Tina Rosner-Merker M.A.

Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Tina Rosner-Merker M.A.

Fakultät für Humanwissenschaften (FHW)
Bereich Politikwissenschaften (PW)
Zschokkestr. 32, 39104 Magdeburg, G40-304
Sprechzeiten: Sprechstunden bis auf weiteres nur telefonisch, nach Verabredung per Mail!
Vita
  • Seit März 2020 ist Tina Rosner-Merker als eine der Sprecher*innen der early career Gruppe der IB-Sektion der Deutschen Vereinigung für Politikwissenschaft (DVPW) gewählt. Von 2018 bis 2020 war sie als stellvertretende Sprecherin aktiv.
  • Seit April 2018: wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Gesellschaftswissenschaften, Fachdisziplin Politikwissenschaft, Lehrstuhl für Internationale Beziehungen, Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg
  • 2013 - 2018: M.A. Sozialwissenschaften, Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg
  • 2012: Erasmus-Semester an der Prifysgol Bangor University, University of Wales, Vereinigtes Königreich
  • 2011 - 2017: gewähltes Mitglied der Studierendenvertretung im Fakultätsrat der Fakultät für Humanwissenschaften, Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg
  • 2010 - 2013: B.A. Sozialwissenschaften, Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg

Twitter: t_rosner_m

 

Publikationen

Konferenzbeiträge

  • Rosner, Tina (2019): (Non-)Denial of Recognition. Reflections on a Missing Debate on Recognising Statehood. Auf der 13. Pan-European Conference on International Relations. A Century of Show and Tell: The Seen and the Unseen of IR, Sofia University ‘Sveti Kliment Ohridski’, Bulgarien, 11.-14. September 2019.

Blogbeiträge

Vorträge

  • 05/2020 „Interaktive Elemente in der Onlinelehre - Was, wie und warum?", 14.05.2020, 5. Zoom-Workshop der DVPW, mit Patricia Konrad und Dr. Gabi Schlag, Webinar, Aufzeichnung unter: https://www.dvpw.de/service/digitale-lehre/zoom-workshops/
  • 11/2019 „In der Praxis 2: Standortübergreifendes Ringseminar ‚Security-Development-Migration Nexus in Subsahara Afrika‘“, 13.11.2019; iDa-Seminar „Digitalisierung und Curriculumsentwicklung“, Internationale DAAD Akademie, 12.-13.11.2019, Bonn
Forschungsinteressen
  • Anerkennung
  • Sezession
  • Staatlichkeit im Wandel
  • Konstruktivistische Theorien in den Internationalen Beziehungen
Mitgliedschaften

EISA (European International Studies Association)

Letzte Änderung: 28.05.2020 - Ansprechpartner: Webmaster